Ich bin nun wieder länger bereit für die Welt

September 2017

Kathy Wolterink-Mulder - Privat

Hallo,

ich bin Kathy Wolterink-Mulder, ich wohne in Winterswijk und schreibe hier gerne über meine Erfahrungen mit Nieuw Bewust.

Ich bin immer schon sehr sensibel gewesen, für Emotionen anderer, für Licht und Geräusche, für den Vollmond etc. und das äußerte sich oft in schlechtem Schlaf. Vor 4 Jahren ging es vollkommen schief (im Nachhinein gesehen lief mein Fass einfach über wegen der Erdstrahlen, der vielen magnetischen Felder bei uns im Haus und wegen des 4G-Sendemasts; aber das wusste ich damals noch nicht).
Vom einen auf den anderen Tag konnte ich nicht mehr richtig schlafen, wenn ich mich hinlegte … Konnte mich nicht mehr entspannen, gefühlsmäßig hatte ich einen Herzschlag von 29837 … War ich auf einer Feier außerhalb meines Wohnortes, liefen mir vor Müdigkeit die Tränen die Wangen hinunter …War ich in den Ferien außerhalb der Reichweite von WLAN und Sendemasten, schlief ich fast 12 Stunden nachts … und wenn ich wieder nach Hause kam, zitterte ich innerhalb einer Stunde … einfach so.
Der Hausarzt? Bei dem bekam ich leider nicht mehr als Schlaftabletten und Entspannungstabletten … und die Diagnose „überarbeitet“. Diese Opferrolle gehört nicht zu mir, aber was sollte es denn sonst sein?

In den vergangenen 4 Jahren hatten wir 4-5 Wünschelrutengänger hier, habe ich alle Arten Melatonin versucht, waren ein Elektrikerbetrieb, 2 naturheilkundige Ärzte bei uns, habe ich verschiedene Produkte gegen Strahlung versucht … alles ohne bleibenden Effekt. Ein Wohnbiologe konnte etwas helfen, da ich inzwischen auch sensibel auf Strom u.ä. reagiere.
Wie sensibel ich bin?
Wenn ich hinten im Garten sitze und mein Sohn nach Hause kommt, dann spüre ich, dass er das WLAN anschaltet.
Endlich, nachdem ich meine Geschichte bei dem Bauunternehmer, der unser Haus gebaut hatte, erzählt hatte, bekam ich den Tipp, mit Bertie Houwers Kontakt aufzunehmen.

Ich begegnete Bertie sehr misstrauisch … die vergangenen 4 Jahre hatten mich schon so viel Energie, Geld und Tränen gekostet. Doch Bertie ist einfach ein wunderbarer Mensch, kein Unsinn, der nichts Schlechtes tun kann.
Er stellte einen Special NB im Garten auf und seit dem Moment ist mein Zittern verschwunden. Ich bleibe natürlich ein sensibler Mensch, aber Dank Bertie kann ich meinen Kopf wieder über Wasser halten. Ein Special NB ist bei mir nicht genug. Ab und an geschieht etwas, wodurch mein Fass wieder überzulaufen droht und dann kommt Bertie buchstäblich auf unseren Hof, um alles sauber zu fegen. Er arbeitet dabei vom Special NB aus nach außen. Ich stehe dabei und ich schaue zu – begreifen kann ich es nicht, aber es ist spürbar. Ungefähr ein bis zwei Stunden nach seinem Besuch geht es mir wieder vollständig besser und ich bin dann wieder bereit für die Welt.

Es bleibt für mich schwierig in einem Neubauhaus, bei dem WLAN in die Laternenpfähle eingebaut ist, Häuser keine eigene Erdung mehr haben und Telekommunikationsbetriebe nach eigenem Gutdünken alles an die Sendemasten montieren dürfen, aber Bertie und sein Sohn Wiebe haben vollkommen recht: Wenn die Basis gut und ruhig ist, dann kann man mit dem Rest (auf den man keinen Einfluss hat) auch umgehen.

Danke dir, Bertie, ich finde dich wundervoll!